Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltung: “Ein neuer Krieg in Europa? Die Russland-Ukraine-Krise – Perspektiven aus den FES-Büros vor Ort”

Februar 25 @ 12:30 pm - 2:00 pm

Einladung zum Working Lunch “”Ein neuer Krieg in Europa? Die Russland-Ukraine-Krise – Perspektiven aus den FES-Büros vor Ort” am 25.02.2022 – Online

Das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung möchte  auf eine Online-Veranstaltung aufmerksam machen und alle Interessierten dazu herzlich einladen.

ONLINE-VERANSTALTUNG – „Ein neuer Krieg in Europa? Die Russland-Ukraine-Krise – Perspektiven aus den FES-Büros vor Ort“

Das russische Militär hat circa 100.000 Soldaten nahe der Grenze zur Ukraine stationiert. Außerdem kommt es vermehrt zu militärischen Übungen entlang der Grenze zwischen den beiden Staaten. In dieser außenpolitisch schwierigen Situation bittet die Ukraine die EU und Nato um Unterstützung, insbesondere durch Waffenlieferungen.

Seit der Annexion der Krim 2014 sieht sich die Ukraine herrscht im Osten der Ukraine bereits ein latenter Konflikt zwischen pro-russischen Separatisten und der ukrainischen Regierung vor. Doch nach Einschätzung verschiedener Expertinnen und Experten könnten bald durch einen Krieg weitere Fakten geschaffen werden. 

Kann man einem solchen Szenario noch durch Diplomatie vorbeugen? Wie lässt sich das aggressive Verhalten Russlands gegenüber der Ukraine erklären? Was denkt die Zivilgesellschaft in Russland und der Ukraine über die Situation? Und wie sollten sich Deutschland, EU und Nato positionieren?

Diese und andere Fragen werden wir mit unseren FES-Kollegen Peer Teschendorf und Marcel Röthig aus den Büros in Moskau und Kiew diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von Simone Schelk. 

Termin: 25. Februar 2022
Uhrzeit: 12:30 – 14:00 Uhr
Format: Online-Veranstaltung

Technische Voraussetzungen: PC, Laptop oder Tablet mit Internetzugriff, Audio- und Videokanal, plus aktuellem Internet-Browser (EXPLORER), Software Zoom. Steht dies nicht zur Verfügung, können sie auch über ihr Smartphone teilnehmen.

Technische Moderation: Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Niedersachsen
Zielgruppe: Offen für alle Interessierten
Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 300 Personen begrenzt.
Die Zugangsdaten werden nach verbindlich erfolgter Anmeldung verschickt.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://bit.ly/35ChgXI

Die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie unter: https://bit.ly/3gb0DVa

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

 

Details

Datum:
Februar 25
Zeit:
12:30 pm - 2:00 pm

Veranstaltungsort

Online
Skip to content